Porträts

A-Modell

1 2
4 3
6 5
7 8

Jean Gabin, der Meister

Der sensorisch-logische Introvertierte
(irrationell)
ISTp

© Text: I.Weisband, Handbuch für die Sozionik, 1986.
© Porträts: Je.Filatova, Die Persönlichkeit im sozionischen Spiegel, 2001.
© Überzetzt von Igor Weisband, 1999, und Reinhard Landwehr, 2002.

Jean Gabin (1904 - 1976) - der französische Schauspieler ("Die große Illusion", "Die Katze"). 

1. Ein Eisberg im Ozean. Starrsinnig, verschlossen, fast immer kaltblütig und geheimnisvoll, so erscheint ein ISTp seiner Umwelt. Seine Bewegungen sind ruhig, schlicht, genau und äußerst sparsam. Für Außenstehende scheint sein erzieltes Ergebnis immer die aufgewandten Kräfte zu übertreffen. Ein "Meister" zeichnet sich durch eine unauffällige, stillschweigende Hartnäckigkeit aus, mit der er das bereits in Angriff Genommene unbedingt zum Abschluss bringen will, aber auch nur einfach jede begonnene Aufgabe. Daneben kennzeichnet ihn eine große Bescheidenheit. Wie bei einem typischen Bretonen fällt so auch sein Verhalten gegenüber der Arbeit nicht besonders demonstrativ auf noch gilt das für seine Gefühle generell. Auf den ersten Blick könnte es scheinen, als würde ein ISTp alles ohne Engagement und nachlässig verrichten, aber allmählich bemerkt man, dass diese Ruhe seinen allgemeinen Lebensrhythmus widerspiegelt, eine Kombination aus Ungezwungenheit und Perfektion.

2. Eine talentierte Trägheit. Ein "Gabin" ist kein "Don Quichotte". So wird ein "Meister" nicht ziellos arbeiten wollen. Er ist ein geborener Erfinder, aber er zögert, seine Erfindungen in die Praxis umzusetzen, bis die Voraussetzungen dafür herangereift sind, um einen maximalen Gewinn erzielen zu können. Ein "Gabin" ist stolz auf seine Fähigkeit, sich nicht mit Dingen zu befassen, die keinen Nutzen bringen. Er liebt Komfort und Bequemlichkeiten überaus. Wenn er mit irgendwem gemeinsam handelt, so organisiert er alles sehr einfach und unaufdringlich, wie es ihm gerade gefällt. Alle ihm erreichbaren Bereiche regelt er ganz ideal für Arbeit und Erholung. Er ist ein Ästhet, der volles Vertrauen in seinen Geschmack hat. Daher kleidet sich ein "Meister" sehr sorgfältig und geschmackvoll, aber nicht herausfordernd. Ein "Gabin" hat eine überempfindliche Haut wie die "Prinzessin auf der Erbse" im Märchen.

3. Begrenzte Gefühlswelt. Die Neigung, die eigenen Emotionen hinter einer Maske der Uneinnehmbarkeit und Kälte zu verbergen, verleiht einem "Meister" eine feine Geschliffenheit und sogar Expressivität, sodass zahlreiche Schauspieler und Sänger wie Adriano Celentano, Sylvester Stallone und Wladimir Wyssozki zu diesem Typ zählen. Ein ISTp ist unter allen Umständen ausgeglichen, allerdings auf eine ganz unterschiedliche Weise. So bleibt er sogar kaltblütig und uneinnehmbar für jene, die ihn lieben. Nur mit Mühe glaubt er an die Gefühle seines etwas leichtsinnigen Duals "Tom Sawyer". Aber ein "Gabin" ist auch eifersüchtig und misstrauisch; denn er hat eine Höllenangst davor, dass man seine Gefühle als lächerlich darstellen könnte. In wirklich gefährlichen Situationen hat ein "Gabin" jedoch überhaupt keine Angst und nähert sich unerschrocken der Gefahrenquelle. Dabei ist es seine wichtigste Handlungsweise, direkt auf seinen Feind zuzugehen; denn das hält nur aus, wer stärker ist. Und eben hierin bestand auch die Haupthaltung des Schauspielers Jean Gabin, in Hartnäckigkeit, in Unnachgiebigkeit, in innerer Gerechtigkeit und in Furchtlosigkeit. Je einsamer ein "Meister" ist, umso unnahbarer ist er.

4. Seine Ziele und Methoden. Wenn neben einem ISTp sein Dual fehlt, kann man ihn für einen Faulenzer und Quatschkopf halten; denn ein "Gabin" ist zwar sehr redegewandt, unternimmt aber nichts von selbst, sondern zögert vielmehr und wartet etwas ab, bis ihn ein Hilferuf erreicht. Ein "Meister" will zwar nicht ziellos arbeiten, aber er versteht es nicht, sich selbständig Ziele zu stecken. Nur ein leidenschaftlicher Enthusiast besitzt den Schlüssel, mit dem der genaue, exakte und fehlerfreie Mechanismus vom Typ "Gabin" in Betrieb gesetzt werden kann. Die Belohnung erfährt ein ISTp durch die Freude, die er anderen Menschen mit seiner Arbeit bereitet. Über die Aufrichtigkeit von Wünschen urteilt ein "Meister" nach den Intonationen, die ihn automatisch mobil machen. Sowohl diese Wünsche als auch die Freude kann "Tom Sawyer " am besten zum Ausdruck bringen, der übrigens auch überaus fähig ist, Talente auszusuchen und sie enthusiastisch zu bewundern. Ein "Gabin" sollte in allen Situationen unbedingt bevorzugt werden; denn Gleichmacherei verträgt er überhaupt nicht. Man kann ihn nur mit offenen und aufrichtigen Gefühlen bestechen, die mit den Augen und Intonationen zum Ausdruck gebracht werden.

Ihr Dual/Ergänzungstyp (der beste Partner in Ehe, Freundschaft, Arbeit): Tom Sawyer (der Psychologe) (der intuitiv-ethische Extravertierte).

Wenn diese Charakteristik Ihnen nicht passt, so schlagen wir Ihnen vor, Ihre Beschreibung unter den "Nachbartypen" zu suchen:

Ich verstehe mich gut für Lebensfreuden, tu meinen Gefühlen keinen Zwang an

ISFp

Vielleicht bin ich nicht so praktisch, nicht so aufmerksam zu den "Einzelheiten", aber ich kann die unangenehmen Folgen der Ereignisse voraussehen und mich dazu im voraus vorbereiten

INTp

Vielleicht bin ich nicht so taktvoll, mehr temperamentvoll und entschlossen

ESTp

Ich bin aktiv, energisch, oft erlaube ich mich, andere Leute zu kritisieren

ESTj

Ich bin mehr entschlossen und zielstrebig, ich plane meine Taten und konsequent sie verwirkliche

ISTj

Mir fällt es leichter, Dinge ausführlich zu planen, als sie zu verwirklichen

INTj

Ich verstehe mich gut auf das sittliche Wesen der Taten der anderen Leute, und gewöhnlich teile ich die Menschen in Unsrige und Fremde ein

ISFj

ßíäåêñ öèòèðîâàíèÿ

Porträts

.